DRUCKEN

Höherversicherung in der Pensionsversicherung


Sind Sie in der Pensionsversicherung nach dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz (GSVG) oder dem Sozialversicherungsgesetz der freiberuflich selbständig Erwerbstätigen (FSVG) pflicht- oder weiterversichert, können Sie sich für die Höherversicherung entscheiden. Sie führt zu einer „Zusatzpension“ mit steuerlichen Begünstigungen.

Zahlungen zur Höherversicherung sind jederzeit ohne Antrag möglich.

Bitte verwenden Sie für Einzahlungen das folgende Bawag PSK-Konto: 

IBAN AT78 6000 0000 0768 9974 
BIC OPSKATWW

Versehen Sie Ihre Einzahlung bitte mit dem Zahlungsvermerk „Nur für Höherversicherung" und geben Sie zusätzlich als Verwendungszweck Ihre Versicherungsnummer an. Brauchen Sie dafür Zahlungsanweisungen, schicken wir Ihnen gerne welche zu.

Bei Onlineüberweisungen geben Sie bitte als Zahlungsreferenz Ihre Versicherungsnummer an.

Verwenden Sie diese Bankverbindung bitte ausschließlich für Zahlungen zur Höherversicherung und keinesfalls für die Überweisung Ihrer laufenden Beiträge.

Wechseln Sie in das Pensionssystem des Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) oder Bauern Sozialversicherungsgesetz (BSVG) bleiben Ihre Zahlungen erhalten und können dort fortgesetzt werden.

Im Jahr 2016 können Sie Beiträge zur Höherversicherung bis zu einer jährlichen Höchstgrenze von EUR 9.720,00 einzahlen. Innerhalb des Kalenderjahres können Sie den Zahlungszeitpunkt und die Höhe der Beiträge bis zur Höchstgrenze frei wählen. Auch monatliche und quartalsmäßige Zahlungen sind möglich.

Die eingezahlten Höherversicherungsbeiträge führen bei Pensionsbeginn zu höheren Leistungen, dem besonderen Steigerungsbetrag.

Detailinformationen zur Höherversicherung und zum besonderen Steigerungsbetrag finden Sie auf unserem Infoblatt rechts in der Linkbox.