DRUCKEN

REVAN - Richtig essen von Anfang an!

Projektlogo_final_interlaced.png

Programm REVAN

Das Ernährungsverhalten und die Geschmacksvorlieben eines Kindes werden bereits während der Schwangerschaft und in der frühen Kindheit entscheidend geprägt. Gesundheitsförderliche Maßnahmen in diesen sensiblen Lebensphasen ermöglichen einen gesunden Start und können krankmachenden Verhaltensweisen und damit vielen Krankheiten im späteren Leben effizient vorbeugen.

In ganz Österreich erhalten (werdende) Eltern und Angehörige praktische Tipps und Hilfestellungen, sowie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft, Stillzeit und Ernährung im ersten Lebensjahr (Beikostalter). Ebenso gibt es Workshops zum Thema "Ernährung für ein- bis dreijährige Kinder".

Die Teilnahme ist kostenlos und wird von den Österreichischen Sozialversicherungsträgern unterstützt.

Themenblock 1: Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit

Die richtige Ernährung während der Schwangerschaft ist wichtig, um die Versorgung mit Energie und Nährstoffen für das Wachstum und die Entwicklung des Babys zu gewährleisten und um der Mutter all das zu liefern, was sie selbst braucht.

Auch in der Stillzeit ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig, um sich selbst und das Baby über die Muttermilch optimal mit allen Nährstoffen zu versorgen.

Themenblock 2: Ernährung im ersten Lebensjahr des Kindes

In den ersten Lebensmonaten ist ein Baby mit Stillen bzw. Säuglingsanfangsnahrung (Pre-Nahrung) bestens versorgt, später braucht das Baby jedoch mehr (Beikosteinführung).

Themenblock 3: Ernährung von ein- bis dreijährigen Kindern

Im Alter von 12 Monaten können und sollen Kinder dieselben Lebensmittel essen wie die Familie. Mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung, unter Berücksichtigung der für Kleinkinder entsprechenden Portionsgröße, kann der Energiebedarf sowie der Bedarf aller Nährstoffe von Kleinkindern gedeckt und sichergestellt werden. Eine ausreichende Versorgung ist für Wachstum und Entwicklung wichtig.