DRUCKEN

FAQ VersicherungsService


up

Wann sind die Beiträge fällig?

Die Beiträge werden vierteljährlich vorgeschrieben und können mit Zahlungsanweisung oder Einziehungsauftrag eingezahlt werden. Die Fälligkeiten sind: 28.02./29.02., 31.05., 31.08. und 30.11.    

up

Muss ich Beiträge zahlen, auch wenn ich (noch) nichts verdiene?

Grundsätzlich gilt: Sind Sie bei der SVA versichert (Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung sowie die Selbständigenvorsorge), müssen Sie auch Beiträge in den jeweiligen Versicherungszweigen und für die Selbständigenvorsorge bezahlen – auch bei niedrigem oder keinem Einkommen wird ein „Mindestbeitrag“ vorgeschrieben. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten, sich von den Beiträgen befreien zu lassen.  

up

Wie kann ich meine Angehörigen mitversichern?

Möchten Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin oder Ihr Kind mitversichern, benötigt die SVA ein von Ihnen ausgefülltes und unterschriebenes Formular ( linkMeldeblatt für anspruchsberechtigte Angehörige (119.8 KB)und eventuell  linkBeitragspflichtige Mitversicherung - Fragebogen (159.4 KB)) sowie weitere Unterlagen wie Heiratsurkunde, Geburtsurkunden etc.    

up

Ich mache mich demnächst selbständig, was muss ich der SVA melden?

Hier ist zu unterscheiden, ob Sie aufgrund Ihrer selbständigen Tätigkeit Mitglied der Wirtschaftskammer sind oder eine freiberufliche Tätigkeit ausüben. Nimmt ein Wirtschaftskammermitglied seine selbständige Tätigkeit auf, wird die SVA von den zuständigen Behörden (Magistrate, Bezirkshauptmannschaften, etc.) darüber informiert und stellt aufgrund dieser Meldung die GSVG-Pflichtversicherung fest. Sie erhalten im Anschluss daran von uns eine Verständigung und weitere Unterlagen.  

„Freiberufler“ müssen selbst tätig werden und der SVA die Aufnahme Ihrer Tätigkeit melden. Dazu finden Sie auf unserer Homepage eine „Versicherungserklärung für Freiberufler (neue Selbständige)“. Erst nach Einlangen dieser Erklärung kann gegebenenfalls die Feststellung der GSVG-Pflichtversicherung erfolgen.    

up

Wie hoch sind die Beiträge, die ich zu Beginn meiner Selbständigkeit an die SVA bezahlen muss?

Auch hier ist zwischen Wirtschaftskammermitgliedern und „Freiberuflern“ zu unterscheiden:

Wirtschaftskammermitglieder zahlen in den ersten drei Kalenderjahren Ihrer selbständigen Tätigkeit vorläufig folgende Beiträge (monatlich – Werte 2016):

  • Pensionsversicherung: EUR 133,85
  • Krankenversicherung:  EUR 31,80
  • Unfallversicherung: EUR 9,11
  • Selbständigenvorsorge: EUR 6,36


Neuen Selbständigen werden in den ersten drei Kalenderjahren der selbständigen Tätigkeit vorläufig folgende Beiträge vorgeschrieben (monatlich – Werte 2016):  

  • Pensionsversicherung: EUR 76,91
  • Krankenversicherung: EUR 31,80
  • Unfallversicherung: EUR 9,11
  • Selbständigenvorsorge: EUR 6,36


Ab dem vierten Jahr der Selbständigkeit werden die vorläufigen Beiträge anhand der Einkünfte des drittvorangegangenen Kalenderjahres berechnet.  

Nachdem der Einkommensteuerbescheid für das jeweilige Kalenderjahr bei der SVA eingelangt ist, erfolgt die endgültige Berechnung der Beiträge anhand der tatsächlichen versicherungspflichtigen Einkünfte – es kann daher zu einer Nachzahlung kommen. Für Wirtschaftskammermitglieder gilt das in der Krankenversicherung erst ab dem 3. Kalenderjahr.    

up

Ich bin bereits anderweitig versichert, warum muss ich der SVA trotzdem Beiträge zahlen?

In der österreichischen Sozialversicherung gilt das Prinzip der „Mehrfachversicherung“. Das bedeutet das, dass im Regelfall aufgrund jeder sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit auch Sozialversicherungsbeiträge (bis zu einem bestimmten Höchstbetrag) zu leisten sind.    

up

Mein Einkommen wird heuer deutlich von meinem Einkommen in den Vorjahren abweichen. Kann ich meine vorläufigen Beiträge anpassen?

Die Berechnung der vorläufigen Beiträge eines Kalenderjahres basiert in der Regel auf den Einkünften des drittvorangegangenen Kalenderjahres (z. B. 2013 auf Basis 2016). Zeigt die Prognose (heranzuziehen ist die Summe der versicherungspflichtigen Einkünfte zuzüglich der vorgeschriebenen Sozialversicherungsbeiträge), dass sich das Einkommen verändert hat, können Sie eine „Herabsetzung oder eine Hinaufsetzung der vorläufigen Beitragsgrundlage“ beantragen.    

up

Ich beende demnächst meine selbständige Tätigkeit, bis wann bin ich versichert und was muss ich melden?

Grundsätzlich sind Sie bis zum Letzten des Kalendermonats pflichtversichert, in dem Sie Ihre selbständige Tätigkeit aufgegeben haben. Vergessen Sie nicht, die Einstellung Ihrer Tätigkeit den zuständigen Stellen (Wirtschaftskammern, Magistrate, Bezirkshauptmannschaften, SVA) zeitgerecht zu melden. In manchen Fällen kann aufgrund einer verspäteten Meldung die GSVG-Pflichtversicherung nicht rückwirkend beendet werden.

up

Aufgrund meiner wirtschaftlichen Situation kann ich die Beiträge nicht zur Fälligkeit bezahlen. Was kann ich tun?

Bezahlen Sie fällige Beiträge nicht spätestens innerhalb von 18 Tagen nach Fälligkeit, müssen wir Ihnen ab dem 16. Tag nach der Fälligkeit Verzugszinsen verrechnen. Um Mahnungen und Exekutionen zu vermeiden, melden Sie sich bei Zahlungsschwierigkeiten sofort bei Ihrer Landesstelle, die SVA kann mit Ratenvereinbarungen oder Stundungen helfen.