DRUCKEN

Kinder mitversichern


Solange Ihr Kind nicht über eine eigene Krankenversicherung verfügt, können Sie es bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres beitragsfrei mitversichern.

Dies gilt für:

  • Kinder und Wahlkinder
  • Stiefkinder und Enkelkinder, wenn sie ständig mit Ihnen in Hausgemeinschaft leben
  • Pflegekinder, wenn Sie unentgeltlich gepflegt werden oder das Pflegeverhältnis auf einer behördlichen Bewilligung beruht.

Können Sie Kinder auch nach dem 18. Lebenjahr beitragsfrei mitversichern?

Ja, in folgenden Fällen ist eine beitragsfreie Mitversicherung von Kindern und Enkelkindern über das 18. Lebensjahr hinaus möglich:

  • solange Ihr Kind oder Enkelkind sich in Schul- oder Berufsausbildung befindet, die ihre Arbeitskraft überwiegend beansprucht, längstens jedoch bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres. Besucht Ihr Kind oder Enkelkind eine österreichische Universität, Akademie, Kunsthochschule, Theologische Lehranstalt oder Schule für den gehobenen medizinisch-technischen Dienst bzw. einen Hauptstudiengang an Konservatorien? Dann muss entweder Familienbeihilfe bezogen werden oder - wenn Familienbeihilfe nicht bezogen wird - „ein ordentliches Studium ernsthaft und zielstrebig im Sinne des Familienlastenausgleichsgesetzes 1967“ betrieben werden. Legen Sie uns in diesem Fall bitte während des ersten Studienabschnittes jährlich einen Nachweis über den Studienfortgang vor.
  • wenn Ihr Kind oder Enkelkind seit dem 18. Lebensjahr oder seit dem Ende der Schul-, Berufsausbildung oder des Studiums wegen Krankheit oder Gebrechen erwerbsunfähig ist - ohne zeitliche Begrenzung.
  • wenn Ihr Kind oder Enkelkind erwerbslos ist, kann es über das 18. Lebensjahr hinaus bzw. nach dem Ende der Schul- oder Berufsausbildung weiterhin maximal 24 Monate beitragsfrei bei Ihnen mitversichert sein.