DRUCKEN

Einkommensabhängige Varianten


Die vom ersten Antragsteller gewählte Variante ist für beide Elternteile bindend. Das heißt: Sie müssen sich als Eltern gemeinsam für eine Variante entscheiden. Eine spätere Änderung der Variante ist nur innerhalb von 14 Tagen ab der erstmaligen Antragstellung möglich!

  

  EINKOMMENS-ERSATZSYSTEM

Einkommens-

abhängiges KBG 12+2

Höhe des KBG

pro Tag

80 Prozent vom Einkommen max. EUR 66,00

Max. Bezugsdauer

ein Elternteil

bis max.

zur Vollendung des

12. Lebensmonates

Max. Bezugsdauer

beide Elternteile

(Verlängerung um jene Tage, die der andere Elternteil tatsächlich bezogen hat)

bis max.

zur Vollendung des

14. Lebensmonates

Mindestbezugsdauer pro Block 2 Monate

Erwerbstätigkeit

vor der Geburt/Mutterschutz

nötig?

ja

Zuverdienstgrenze

pro Kalenderjahr

EUR 6.400,00

(2013: EUR 6.100)

Zuschlag pro Mehrlingskind und Tag

kein Zuschlag

(Quelle: KBGG2, Stand April 2014)

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Tatsächliche, durchgehende Ausübung einer in Österreich sozialversicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit in den letzten sechs Monaten vor der Geburt des Kindes.
  • Kein Leistungsbezug aus der Arbeitslosenversicherung in den letzten sechs Monaten vor der Geburt des Kindes  (z. B. Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Weiterbildungsgeld).

Info

Informationen zur Berechnung der Zuverdienstgrenze:

Bitte beachten Sie den nachfolgenden Link! Hier finden Sie einen „Online-Rechner“, der Sie dabei unterstützt, den erlaubten Zuverdienst zum Kinderbetreuungsgeld zu ermitteln. Die Basis dazu bilden Ihre individuellen Einkünfte.

linkwww.sozialversicherung.at/kbgOnlineRechner