DRUCKEN

Beginn und Ende


Haben Sie sich für den Versicherungsschutz in der Krankenversicherung nach § 14a oder § 14b Gewerbliches Sozialversicherungsgesetz (GSVG) entschieden?

Die Selbstversicherung in der Krankenversicherung beginnt nach § 14a GSVG

  • mit dem Tag, den Sie auswählen –
  • frühestens an dem Tag, an dem Sie Ihre Berufsbefugnis erlangen

Sie endet 

  • mit dem Letzten des Kalendermonats, in dem Sie aus der Kammer ausscheiden oder
  • durch Eintritt einer Pflichtversicherung nach § 14b GSVG

Die Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach § 14b GSVG beginnt

  • mit dem Tag, an dem Ihre zusätzliche Krankenversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit, eines Pensionsbezuges oder des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld/Weiterbildungsgeld beginnt 

Sie endet

  • mit dem Letzten des Kalendermonats, in dem Sie aus Ihrer Kammer ausscheiden – oder
  • mit dem Wegfall Ihrer zusätzlichen Krankenversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit, eines Pensionsbezuges oder des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld/Weiterbildungsgeld.

Info

Der Versicherungsschutz in der Krankenversicherung nach § 14a oder § 14b GSVG passt sich Ihrer beruflichen Situation an. Tritt zum Beispiel durch ein Dienstverhältnis eine zusätzliche Pflichtversicherung in der Krankenversicherung ein, wechselt Ihr Versicherungsschutz für die selbständige Tätigkeit automatisch von der Selbstversicherung nach § 14a GSVG auf die Pflichtversicherung nach § 14b GSVG.
Fällt die zusätzliche Pflichtversicherung in der Krankenversicherung wieder weg, tritt grundsätzlich wieder die Selbstversicherung nach § 14a GSVG ein.