DRUCKEN

Voraussetzungen und Umfang


Die Zusatzversicherung in der Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung. Schließen Sie eine Zusatzversicherung ab, haben Sie bei Krankheit ab dem vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Krankengeld.

Näheres zur Höhe und Dauer des Krankengeldes finden Sie unter Krankengeld.

Für die Zusatzversicherung müssen Sie keine bestimmten gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings muss sie vor Vollendung des 60. Lebensjahres beginnen. Danach können Sie keine Zusatzversicherung neu abschließen – eine bestehende Zusatzversicherung läuft jedoch weiter.

Info

Bitte beachten Sie: Da das Krankengeld das Erwerbseinkommen (teilweise) ersetzen soll, können auch nur erwerbstätige Pflichtversicherte eine Zusatzversicherung abschließen.

Ab dem 43. Tag haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen zusätzlich Anspruch auf Unterstützungsleistung. Die Arbeitsunfähigkeit muss von einem Arzt bestätigt sein. Der Anspruch besteht für die Dauer der Arbeitsunfähigkeit; für ein und dieselbe Krankheit maximal 20 Wochen.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter  Unterstützungsleistung.

Den Antrag auf Zusatzversicherung schicken Sie bitte ausgefüllt an das VersicherungsService Ihrer Landesstelle. Alternativ dazu haben Sie die Möglichkeit, den Antrag auch online auszufüllen - siehe Linkbox rechts. 

Tipp

Die Beiträge zur Zusatzversicherung sind Betriebsausgaben und daher steuerlich absetzbar. Beziehen Sie Krankengeld, sind diese Beträge betriebliche Einkünfte und müssen von Ihnen versteuert werden.