DRUCKEN

Sonderklasse


Wenn Sie sich für die Sonderklasse entscheiden, müssen Sie uns Ihre bezahlte Krankenhausrechnung vorlegen. Dann erhalten Sie folgende Vergütungen von uns:

  • Kostenersatz für die Anstaltsgebühr
  • eine Pauschalvergütung für anfallende Sondergebühren
  • eventuell einen Operationskostenersatz


Die Summe, die wir Ihnen zurückerstatten, wird nach dem Vergütungstarif berechnet. 

Auch wenn Sie geldleistungsberechtigt sind, müssen Sie für die Behandlung in der allgemeinen Gebührenklasse eines Vertragskrankenhauses lediglich den täglichen Spitalskostenbeitrag bezahlen. In jedem Bundesland ist dieser unterschiedlich hoch. Er wird Ihnen höchstens für 28 Tage pro Kalenderjahr verrechnet. 

Info

Bitte beachten Sie: wenn Sie als Geldleistungsberechtigter eine private Zusatzversicherung haben und bei Ihrem Krankenhausaufenthalt die Sonderklasse beanspruchten, so legen Sie Ihre Rechnungen und Honorarnoten zuerst bei der privaten Krankenversicherung vor. Diese wird Sie dann ersuchen, eine Abtretungserklärung zu unterzeichnen. Erst im Anschluss kann die private Krankenversicherung die Abrechnung direkt mit uns durchführen.