DRUCKEN

Allgemeine Gebührenklasse


Die Spitalbehandlung ist für Sie als sachleistungsberechtigten Versicherten kostenlos. Dies gilt in der allgemeinen Gebührenklasse eines Krankenhauses, das über Landesfonds finanziert wird, oder einer privaten Vertragskrankenanstalt - mit Ausnahme vom täglichen Spitalskostenbeitrag.

Der Spitalskostenbeitrag ist in jedem Bundesland unterschiedlich hoch. Er wird direkt vom Spital für maximal 28 Tage im Kalenderjahr bei Ihnen eingehoben. Wenn Sie von der Rezeptgebühr aufgrund von sozialer Schutzbedürftigkeit befreit sind, müssen Sie keinen Spitalskostenbeitrag zahlen.

Grundsätzlich müssen Sie bei der Aufnahme in einem Vertragskrankenhaus nur bekanntgeben, dass Sie bei der SVA versichert sind. Es ist aber hilfreich, wenn Sie gleich bei der Aufnahme Ihre e-card vorzeigen. Damit können Sie Ihre Anspruchsberechtigung nachweisen. Das Krankenhaus setzt sich dann selbst mit uns in Verbindung.