Gebärdenvideo DRUCKEN

Schule, Studium und Ausbildung


Haben Sie nach Vollendung des 15. Lebensjahres eine mittlere Schule, höhere Schule oder Hochschule im Inland besucht? Dann können Sie diese Zeit in der Pensionsversicherung als Versicherungszeiten vormerken. Ebenso kann eine nach dem Hochschulstudium vorgeschriebene Berufsausbildung berücksichtigt werden.

Schul-/Studien-/Ausbildungszeiten wirken sich auf die Pension grundsätzlich nur dann aus, wenn Sie dafür Beiträge entrichten. Diese Zeiten gelten dann als Beitragszeiten der freiwilligen Versicherung.

Berücksichtigt werden können:

  • für jedes anrechenbare Schuljahr 12 Monate
  • für jedes anrechenbare Hochschulsemester 6 Monate und
  • anrechenbare Ausbildungsmonate mit der gesamten Dauer

Je nach Schultyp gilt folgendes Höchstausmaß:

Schultyp Höchstausmaß
Mittlere Schule 24 Monate
Höhere Schule oder Akademie 36 Monate
Hochschule/Kunstakademie/Ausbildungszeiten 72 Monate
Info

Wichtig für die Hinterbliebenenpension: Bei Pensionen für Hinterbliebene zählen Schul-/Studien-/Ausbildungszeiten des Verstorbenen auch ohne Beitragsleistung für die Erfüllung der Mindestversicherungszeit.